Flottenversicherung im Vergleich

Wir prüfen Ihre Situation und finden den optimalen Flottentarif.

Flottenversicherung

Mit einer Flottenversicherung versichern Sie mehrere Kraftfahrzeuge zu einem rabattierten Preis. Mit einer solchen Fuhrparkversicherung erhalten Sie nicht nur für Ihre Schadenfreiheitsklassen verbesserte Sondereinstufungen, sondern erhalten oft auch vorteilhafte Leistungen.

Flottenversicherungen lassen sich gut in folgende Tarifkategorien einordnen:

  • Flottentarif ab 5 Fahrzeugen
  • Privat- und Großflottentarif ab 10 Fahrzeugen
  • Stückpreismodell ab 30 Fahrzeugen

Um einen Flottentarif nutzen zu können, müssen Sie also meist nur eine Voraussetzung erfüllen und mindestens fünf Fahrzeuge versichern. Wenn Sie mehr Fahrzeuge haben, umso besser für Sie. Denn je größer Ihre Flotte ist, desto höher fällt in der Regel auch Ihr Rabatt aus.

Wer kann Flottentarife nutzen?

Flottentarife sind für alle Verwendungsarten möglich. Also für Kraftfahrzeuge im Güterverkehr, Werkverkehr und Privatverkehr. Die Einstufung im Privatverkehr kommt logischerweise immer bei privat genutzten Fahrzeugen vor. Hat eine Privatperson oder eine Familie mindestens zehn Fahrzeuge, dann können sie eine Flottenversicherung abschließen.

Vor allem aber nutzen gewerbliche Kunden die Flottentarife. Tarife für Gewerbeflotten sind bereits ab fünf Fahrzeugen möglich. Man unterscheidet hier zwischen Werkverkehr und Güterverkehr. Eine Nutzung im Werkverkehr liegt vor, wenn Sie nur eigene Waren transportieren. Das ist bei handwerklichen Berufen der Fall, wie zum Beispiel bei den folgenden:

  • Kraftfahrzeugmechatroniker
  • Elektroniker
  • Anlagenmechaniker
  • Mechatroniker
  • Tischler und Zimmerer
  • Maler und Lackierer
  • Zerspanungsmechaniker
  • Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk
  • Metallbauer

Die Einstufung im Güterverkehr erfolgt, wenn Sie fremde Waren für Dritte transportieren. Das ist zum Beispiel bei folgenden Firmen der Fall:

  • Speditionen
  • Kurierdienste
  • sonstige Lieferdienste / Expressdienste

Flottentarife im Privatverkehr und Werkverkehr sind grundsätzlich günstiger als Tarife im Güterverkehr. Ob sich ein Unternehmen jedoch im Güterverkehr versichern muss, ist von dem Gewerbe abhängig und lässt sich deshalb leider nicht beeinflussen.

Wovon ist Ihr Flottenbeitrag abhängig?

Für die Tarifberechnung ist im ersten Schritt die Aufnahme der tarifrelevanten Merkmale notwendig. Die Kosten für die private und gewerbliche Fuhrparkversicherung sind hauptsächlich von folgenden Merkmalen abhängig:

  • Anzahl der Kraftfahrzeuge
  • Umfang des Versicherungsschutzes
  • Schadenverlauf
  • Fahrzeugart
  • Nutzungsart

Welche Leistungen sind versicherbar?

Die Versicherungsleistungen einer Flottenversicherung sind frei wählbar. So wie Sie es bei einer normalen Autoversicherung gewohnt sind. Je nachdem wie wertvoll und neuwertig Ihr Fuhrpark ist, können Sie zum Beispiel folgenden Schutz beantragen:

Neben diesen üblichen Leistungen haben Flottenversicherungen oft den Vorteil, dass Ihre jährliche Fahrleistung und der Fahrerkreis nicht eingeschränkt ist. Es ist also nicht relevant, wie viele Kilometer Sie im Jahr fahren oder welche Personen die Fahrzeuge gebrauchen.

Für gewerbliche Flotten lohnt sich außerdem zusätzlich die Absicherung über eine Verkehrshaftungsversicherung, Transportversicherung oder Autoinhaltsversicherung. Gerne beraten wir Sie hierzu.

Weitere Fahrzeuge einfach in die Flotte einschließen

Sie können jederzeit weitere Kraftfahrzeuge kaufen, mieten oder leasen und in die Flotte mit aufnehmen. Für die Anmeldung bei Ihrer örtlichen Zulassungsstelle erhalten Sie eine Dauer-eVB. Das ist eine eVB-Nummer, die Sie immer wieder nutzen können, ohne dass sie ungültig wird.

Bei Flottenverträgen ist die Dauer-eVB eine einfache Lösung, um die Aufnahme von weiteren Fahrzeugen besonders einfach zu machen. Mit der elektronischen Versicherungsbestätigung können Geschäftsführer, Mitarbeiter oder andere bevollmächtigte Personen das Fahrzeug bei der Kfz-Meldestelle anmelden. Nach der Zulassung bekommt die Flottenversicherung eine Benachrichtigung von der Zulassungsstelle und schließt das Fahrzeug in den Vertrag mit ein.

Wenn der Geschäftsführer nicht persönlich das Kraftfahrzeug anmeldet, dann nehmen Sie eine Zulassungsvollmacht mit. Bei Firmen muss die Vollmacht von dem Geschäftsführer unterzeichnet sein und mit einem Gewerbenachweis vorgelegt werden.

Anbieter von Flottenversicherungen

Nicht jeder Versicherer erstellt Angebote, wenn Sie eine Flotte versichern möchten. Denn manche Branchen sind gar nicht so einfach versicherbar. Wir berechnen und vergleichen für Sie die Angebote von verschiedenen Flottenversicherungen. Dazu zählen zum Beispiel Allianz, Alte Leipziger, AXA, BGV, Dialog, Itzehoer, Kravag, R+V, Verti, Zurich und andere Versicherungen. Dadurch haben Sie einen unabhängigen Ansprechpartner und müssen zudem nicht bei jedem Versicherer einzeln anfragen. Sie sparen also Zeit, Geld und Aufwand. Gerne prüfen wir, welcher Anbieter für Ihren Zweck am besten geeignet ist.

Private und gewerbliche Flottentarife schon ab 5 Fahrzeugen.