Was ist eine Internationale Versicherungskarte (IVK)?

Die internationale Versicherungskarte (IVK), früher auch “Grüne Karte” genannt, ist ein schriftlicher Nachweis über das Bestehen einer Kfz-Versicherung, wenn Sie Fahrten ins Ausland machen. Möchten Sie in ein ausländisches Land einreisen, ist die Versicherungskarte unbedingt mitzuführen.

Manche Menschen kennen die Karte unter dem Namen “Grüne Karte”, da das Papier früher immer grün eingefärbt war. Mittlerweile wird sie aber nur noch auf weißem Papier ausgedruckt. Das hat den Vorteil, dass Kfz-Versicherungen den Nachweis auch per E-Mail an die Kunden schicken können. Versicherte dürfen sich das Dokument dann einfach ausdrucken und notfalls bei einem Grenzübertritt vorzeigen. Das Anzeigen der Versicherungskarte auf dem Smartphone wird hingegen nicht akzeptiert.

In welchen Ländern gilt die Kfz-Versicherung?

Bei allen Kfz-Versicherungen gibt es eine internationale Versicherungskarte. Auf der internationalen Versicherungskarte sind sämtliche Länder vermerkt, in denen Ihr Fahrzeug Versicherungsschutz hat. Die Absicherung für Kraftfahrzeuge besteht im Normalfall in den folgenden Gebieten:

  • Europäische Union
  • Europäischer Wirtschaftsraum
  • Nichteuropäisches Ausland laut IVK

Der Schutz wird Ihnen in allen Distrikten der europäischen Union gewährleistet. Außerdem werden Leistungen erbracht, wenn ein Versicherungsfall in anderen europäischen Ländern entstehen sollte.

Die meisten Kfz-Versicherungen schützen ebenfalls in vielen nichteuropäischen Staaten, die dann entsprechend auf der internationalen Versicherungskarte vermerkt sind.

Ist ein Land auf der internationalen Versicherungskarte nicht vorhanden oder durchgestrichen, bietet die Autoversicherung dort keinen Schutz. Planen Sie jedoch eine Autoreise in ein bestimmtes Land, können Sie hierfür eventuell eine gesonderte Vereinbarung treffen und den Geltungsbereich auf zusätzliche Staaten erweitern. Sollte dies bei Ihrer Versicherung nicht möglich sein, können Sie sich die Versicherungsdeckung bei der Einreise direkt an der Grenze kaufen.

In welchen Ländern besteht kein Versicherungsschutz?

Die Internationale Versicherungskarte ist ein Nachweis, der vor allem unter europäischen Staaten vereinbart wurde. Manche Versicherungen schließen jedoch die Absicherung für versicherte Fahrzeuge in bestimmten Gebieten aus, da hier die Gefahren zu hoch sind oder das Risiko nicht abschätzbar ist. Sind ausländische Staaten nicht auf der Grünen Karte vermerkt oder durchgestrichen, werden im Versicherungsfall keine Leistungen erbracht.

Zu den größten Bezirken im Ausland, in denen oftmals keine Absicherung besteht, gehören zum Beispiel die folgenden Staaten:

  • Ägypten
  • Algerien
  • Iran
  • Israel
  • Marokko*
  • Russland*
  • Türkei*
  • Tunesien*
  • Zypern*

*Teilweise bieten einige Versicherungen für diese Länder Versicherungsschutz an.

Der Auslandsschutz in der Türkei ist davon abhängig, in welchen Gebieten Sie sich aufhalten. In der Regel wird nur der asiatische Teil des Landes vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Der europäische Teil der Türkei ist jedoch versichert.

Für die übrigen teilweise versicherten Länder besteht nur dann eine Deckung über die Kfz-Versicherung, wenn die bereisten Bezirke unter der Kontrolle der jeweiligen Republik stehen.

Möchten Sie trotzdem die Deckung in einen der Länder erweitern, sollten Sie sich direkt an Ihre Kfz-Versicherung wenden. Daraufhin wird intern geprüft, ob Sie den Schutz gegen einen Mehrbeitrag einschließen können oder ob er abgelehnt werden muss. Die Entscheidung ist häufig von dem Ziel und dem Grund der Reise abhängig. Manchmal reicht aber auch ein einfacher Versicherungswechsel aus, um die Absicherung auf andere Länder auszuweiten.

Günstige Autoversicherung sofort online finden und wechseln!